DENN GESTERN WAR HEUTE SCHON

… morgen

Wie oft habe ich schon überlegt, ob ich hinein gehe. Das Zögern an der Schwelle zur Bar ist ein letzter Trick zur Beruhigung der Moral. Die Entscheidung fiel schon Stunden vorher. Durch Erinnerungen an Schmerz, unterdrückten Trieb, aktuellen Stress, Mangel an Disziplin oder purem Egoismus. » Probleme «, die sich seit dem letzten Rausch im Inneren zu einem stinkenden Haufen aufgetürmt haben donnern wie eine Schlammlawine ins Tal des Draußen.

DENN GESTERN WAR HEUTE SCHON weiterlesen

REISSIG UND VÖLKER MÜSSEN REDEN (6)

– Die Räuber des Zaren und das braune Fett

Für diese Ausgabe ihrer Konversationsreihe begaben sich Rising Reißig (Arzt und Gastwirt) und Timm Völker (Musiker und Patient) nach ganz unten in Plagwitz. In einem Keller sitzend, bemühten sie sich sehr am Thema der aktuellen Ausgabe dran zu bleiben und gegen ihren Drang Phantasmagorien zu bilden anzukämpfen. Ob es ihnen diesmal gelungen ist, entnehmen Sie bitte dem folgenden Gesprächsausschnitt.

REISSIG UND VÖLKER MÜSSEN REDEN (6) weiterlesen

APOTHEKENMUSEUM

Conversations-Lexicon der kaufmännischen Wissenschaften Eine vollständige Handlung-Encyklopädie für Banquiers, Kaufleute, Fabrikanten, Droguisten…und Geschäftsleute aller Art, Gera und Ronneburg 1835:

Axungia Hominis, Menschenfett: ein etwas festes, weißes, zartes, geruchloses Fett, welches ehedem gebräuchlich war und von gewaltsam getödteten Menschen genommen werden mußte.

APOTHEKENMUSEUM weiterlesen

TRESENBINGO

Begib dich an einen Tresen deiner Wahl (Ein Glas Wein/Ein Glas Bier erhältst du als Gewinn jedoch nur in BL/NBL/Subbotnik). Sei aufmerksam! Fällt in deiner unmittelbaren Umgebung eine Aussage aus dem unten stehenden Bingofeld, streiche sie ab. Hast du eine Reihe voll (Eine Reihe = vier Aussagen in einer vertikalen, horizontalen oder diagonalen Linie), hast du gewonnen.

Schätze dich glücklich und wohl unterhalten!

 

ZENTRALFRIEDHOF

Von deinen Selbstgedrehten
Auf dem Friedhof
Ist mir schwindlich geworden
Schwindlich mit ch
Hast du gesagt
In mir
Ist eine Schwingung
Die ich nicht beschreiben will
Und doch
Fabriziere ich
Nacht für Nacht
Wilde und sanfte Annäherungen
Heute habe ich einem Wasserfall
zugehört
Er schlief aus einem Gehege heraus
Darin wilde Wildtiere
Die faul und fett oder mager und
freundlich geworden sind
Ihre Hufen
Tun kleine Geräusche auf den
schlammigen Planeten

ZENTRALFRIEDHOF weiterlesen

FACETTEN – KUNST IM NOCH BESSER LEBEN

Facette /Substantiv, f./:

Bedeutungen: [1] eckige, geschliffene Fläche; eine der vielen Flächen eines geschliffenen Edelsteins [2] ein Teilaspekt; im übertragenen Sinne eines der vielen » Gesichter « einer Person, Sache oder Gegenstandes [3] Drucktechnik: Der Abdruck des Randes der Druckplatte beim Tiefdruck

FACETTEN – KUNST IM NOCH BESSER LEBEN weiterlesen

23.02.

Sublateral-Interaktiver Lesesalon im Subbotnik. Nach dem formidablen ersten Presseball im Januar (Wie, Sie waren nicht dabei?!) rollt der Redaktionsgüterzug Standort West ins Subbotnik ein und präsentiert Themen, Thesen und Traktate der aktuellen Ausgabe. Kommen Sie herbei und lernen Sie uns kennen. Zögern Sie nicht, uns (in) Frage(n) zu stellen, sich zu empören oder lassen Sie sich ganz einfach treiben im wärmenden Strom unserer betörenden Gedanken.