Ich bin nur der Schalter…

… Ich hab nichts gemacht

In Halle B ist plötzlich Stille. Behandschuhte Hände, die gerade noch zugreifen wollten, schweben ratlos in der Luft. Der zu Greifende unerreichbar VORSICHT ZERBRECHLICH Der Karton auf dem Band. Ein Karton ist ein Karton ist ein ACHTUNG SCHWER und eine in Pappe eingeschlagene Welt, denkt der Karton. Während die Bänder still stehen. Die Choreographie der Arbeit für 9.46€/h ist unterbrochen, als hätte der Korrepetitor einen Herzanfall —- —-

Und krache nun mit dem Oberkörper vornüber aufs Klavier: Ein maßloser Alarm fegt durch Halle B und eine Gruppe Svens, Uwes, Christians purzelt aus dem Glaskasten die Treppe hinunter. Sie blickt auf das rote Blinklicht über Band 507 und nähert sich in langsam kreiselnden Bewegungen dem Fehler. Während 378 behandschuhte  Hände sich senken und 189 Köpfe sich drehen. In Richtung der Schar und Band  507. Keiner- verletzt. War-Personalfehler. Tönen die Svens, Uwes, Christians. Noch nicht mal ein Finger gequetscht? Noch nicht mal eine Hand in den Rücklauf  vom Förderband geraten? Um dann den Arm samt Schulter abzureißen? Und  schließlich den ganzen Arbeiter hineinzuzerren, zu verschlucken, zu zermahlen,  um ihn dann mit der Aufschrift VORSICHT ZERBRECHLICH als Karton wieder  auszuspucken: Richtung Heimat… ? denken die Svens, Uwes, Christians und  stöhnen. Einer hat also den Sicherheitsschalter gedrückt, der einen sofortigen  Band-stillstand aller 200 Laufbänder zur Entleerung der Flugzeugfracht der Halle  B zur Folge hat. Mitten im Weihnachtsgeschäft. Und der kleine Mann aus dem fernen Land sagt Ich-nicht-wissen-das und hebt die behandschuhten Hände  entschuldigend gen Himmel, der jetzt der Himmel für 189 „Beschäftigte“ ist. Der Halle-B-Verantwortliche weiß nicht, dass der, den er sich da gegriffen hat, genau  der kleine Mann ist, der den Schalter gedrückt hat. Übersetz-deinem-Kollegen-maldass- das-jetzt-10.000-Euro-kostet.-Das’sscheiße.- Der-ist-gekündigt. Der kleine Mann sagt besser nichts. Er schlurft lieber zu Band 507 um auf arabisch ein  fiktives Gespräch über 10.000€ zu führen. Jetzt ist es wirklich ganz still in Halle B.  Er steht allein vor Band 507, etwas versteckt, so dass nur die heruntergefallene  Kamera 507 ihn sehen kann. Er starrt in den Schlund des Förderbandes und  denkt: Es war besser an den anderen Tagen, als ich noch kein Bewusstsein vom  Schlund hatte. Er starrt auf den Schalter, hält ihn lange gedrückt und alles fängt  wieder von vorn an. Außer der Kamera 507 von Band 507 guckt gerade keiner,  denkt jemand aus einem fernen Land und sieht sich vorsichtig nach rechts und  links um. Ein dunkles Augenpaar guckt zurück. Er guckt schnell weg. Dann  wieder hin. Das dunkle Augenpaar macht Zeichen mit den Augenbrauen. Er guckt  schnell wieder weg. Er nimmt ein Paar Päckchen vom Band und wirft sie in den Container. Dann kann er es nicht lassen. Und guckt wieder. Das dunkle  Augenpaar scheint ihm einen Fluch zuzuflüstern, aber dabei fällt dem dunklen  Augenpaar ein Karton vor die Füße und eine Welle rosa Einmalrasierer schwappt  über den Boden. Jemand lacht. Und sofort ruft ein Sven, Uwe, Christian  » He-Du-Aufpassen! « und brüllt dann noch eine Weile aus der Nähe auf das  dunkle Augenpaar ein, während jemand schnell wegsieht, sich wieder seinem Band 507 widmet, auf dem ein Schäferhund sitzt, ihn mit heraushängender Zunge  anlacht. Dahinter noch einer. Und dann wieder einer. Er nimmt den ersten Sack mit dem lachenden Schäferhund auf den Arm und legt ihn vorsichtig in den Container, den zweiten, den dritten, den vierten. Er sieht jetzt die Aufschrift –  0kg, den fünften, den sechsten, es werden jetzt auch andere Hunderassen aus der  Tiefe des Raumes herauf befördert: lachende Labradore, lachende Pudel,  lachende Dobermänner, lachende Boxer, lachende Border Collies… er stöhnt und  wirft jetzt im Sekundentakt 30kg Futtersäcke in den Container. Das Band steht  nicht still. Er hat jetzt auch keine Zeit mehr zu den dunklen Augen herüber zu  gucken. Er schleppt und flucht jetzt wie die anderen, während sein Rücken leise knirscht. Die freundlichen Hunde mit den heraushängenden Zungen über die  Schulter geworfen, an den Bauch gepresst, vonhinten- fickend, sagt das dunkle  Augenpaar und macht Fickbewegungen in seinem Blickfeld. Die Kamera von  Band 507 stellt sich mit einem leisen Surren genüsslich den Mitarbeiter scharf,  der da so gut beschäftigt ist, den Beschäftigten, der hier so wunderbar durch den  Körper hindurch beschäftigt wird. Die Linse füllt sich mit Tränen vor Lachen über die Bilder, die sie empfängt. Der kleine Mann aus dem fernen Land und der lachende deutsche Schäferhund. Die Kamera schüttelt sich vor Lachen. Die Kamera klappert hin und her vor Lachen. Die Kamera bebt vor Lachen. Bis sie  aus der Halterung fällt. Oder von jemandem abgeschlagen wird. Dem Jemand  macht es jetzt auch noch rrrrrritsch zwischen den Händen und 30kg kleine  braune Futterkrumen drängeln sich wie 30kg Hundescheiße durch den Schlitz im  Sack und ergießen sich über den Stürzenden. Ein Sven, Uwe, Christian ist  schon zum Brüllen zur Stelle und überhört das unter dem Hundefutter raunende  Das-hier-Guantamo-oder-was, will es nicht hören, und holt dem Beschäftigten einen Besen. Und von Band 508 kommt etwas herüber. Was-los. Fragt das dunkle  Augenpaar. Was-los. Und plötzlich ist das dunkle Augenpaar zu nah! sodass der  kleine Mann rückwärts ausweicht und gegen die blinkende Elektronik von Band 46 stößt, bevor ihn die Rotze unter dem Auge trifft. Etwas in seinem Rücken  macht Klick und plötzlich ist Stille. In Halle B ist plötzlich Stille. Behandschuhte Hände, die gerade noch zugreifen wollten, schweben ratlos in der Luft. Der zu  Greifende unerreichbar VORSICHT ZERBRECHLICH Der Karton auf dem Band. Ein  Karton ist ein Karton ist ein ACHTUNG SCHWER und eine in Pappe eingeschlagene  Welt, denkt der Karton. Während die Bänder still stehen. Die  Choreographie der Arbeit für 9.46€/h ist unterbrochen, als hätte der Korrepetitor  einen Herzanfall —- —-