Editorial

Sehr geehrte und treue Leserschaft!
Was haben wir uns, um diese neue Ausgabe fertigzustellen, nicht alles für Gedanken und Arbeit gemacht! Neben den festen Rubriken gibt es jede Menge Neuigkeiten und Überraschungen. Dahinter steht eine mehrköpfige Redaktion, die voller Elan und guter Ideen unser Magazin mit Erörterungen zum Zeitgeist füllt und sich sehnlich wünscht, mit Euch noch mehr zu interagieren.


Zu unserem monatlichen Themenschwerpunkt „Einsamkeit und Vermehrung“ – einem Themenspektrum von Romantik und Nietzsche über Kapitalakkumulation und Kreuzworträtsel bis hin zur Räterepublik Plagwitz/ Lindenau – erwartet euch wieder ein Potpourri der guten Laune und tiefgeistiger Emanation.
Wir begrüßen also sehr herzlich in unserem Refugium der Freidenker-Kultur das
Erotik Magazin mit zwei Gastbeiträgen!
Die Thematik der Elternschaft bei künstlicher Vermehrung und das Wunder der Weltwerdung referiert hier unser lieber A.R.
Patzy unternimmt einen Ausflug in die Niederungen des Ergebnissportes: „Am Set sieht es ungefähr so aus, wie Mensch sich ein Filmset vorstellt. Ein Labyrinth aus Kabeln, Koks, Schienen, Kameras und sonst was für Technik, flankiert durch kolossale Greenscreens, Requisiten, und Zeug, das ich noch nie zuvor gesehen habe. Linker Hand befindet sich ein Tisch, der übersät ist mit ungefähr 50 Portionen Currywurst-Pommes. << Word Alta >> “…Währenddessen müssen Reißig und Völker immer miteinander reden, um die wahre Keuschheit zu proklamieren – oder das große empörende Rätsel der Welt? Ihr werdet es herausfinden!
Über das Nachleben in der Kunst berichtet Jirka Pfahl in seinem Beitrag zur Kunst im NBL. Ebenso wird die aktuelle Merz/ Kommerzdebatte sowie die mögliche Breitenwirkung populärer Musik in diesem Magazin thematisiert.
Unser Herzensanliegen, das Monatsmagazin Standort West gibt es jetzt auch vollumfänglich online unter www.standortwest.de Dort findet ihr die aktuelle sowie die bisherigen Ausgaben. Neu ist dort die implementierte Kalenderfunktion. Zu jedem angeklicktem Tag erfahrt ihr in ausführlicher Form, welcher Kulturabend, welches Konzert bei uns zu erleben sein wird. Für die Schnellleser gibt es nach wie vor die Monatsübersicht aller Termine. Herzlich willkommen im virtuellen Raum!
Aus Kostengründen <<whahh!!>> wird es die Printausgabe von Standort West ab sofort nur noch zum Selbstkostenpreis geben. Wir bitten Euch um Verständnis.
Sehr gern wollen wir neben den Digitalmedien unsere Publikation in gedruckter Version in Euren Händen sehen! Lest fleißig und bleibt uns gewogen.
Im Januar 2019 richten wir einen Standort West – Lesesalon mit heissem Presseball aus. Ihr seid schon jetzt dazu eingeladen.

Die Redaktion